Neujahrsempfang 2018

Zu einem Neujahrsempfang lud unsere Schulleiterin 3 Kinder jeder Klasse am 4. Januar in der 3. Unterrichtsstunde ein.

Wir durften dazu wieder den Gemeinschaftsraum im Pfarrhaus Großkmehlen nutzen.

Frau Böhme und Frau Horn hatten die Tische liebevoll gedeckt und für Essen und Getränke gesorgt.

Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler wurden mit folgenden Worten von Frau Lorenz begrüßt:

         

Herzlich willkommen, ihr lieben Leute

zum Neujahrsempfang begrüße ich euch heute.

Mit viel Schwung und mit Elan

fängt das Jahr 2018 an!  –

Seid ihr ja, wie ich schon weiß,

Schüler mit besonderem Fleiß.

Gern hätt´ ich geladen mehr,

doch der Platz wär´ knapp dann sehr.

Nun hoffe ich, dass Freude macht,

was wir uns für euch ausgedacht.

Am Anfang gibt es ein paar Fragen,

an dieser Stelle will Frau Horn es wagen,

zu prüfen in einem Wissenstest,

ob ihr für's neue Jahr sattelfest.

Doch zu Beginn – so wie es Sitte

Erhebt das Glas zur Tischesmitte.

Das neue Jahr soll Glück und Freude bringen,

das Jahr 2018 möge uns gelingen.

 

Nach dem Toast gab es ein Wissensquiz und es wurde über die Höhepunkte des 2. Schulhalbjahres gesprochen. Die Höhepunkte können in der folgenden PDF-Datei eingesehen werden:

 

Höhepunkte 2018

 

 

Am 09.11.2017 fand an unserer Schule der

Heureka-Wettbewerb "Mensch und Natur" statt.

Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle des Landkreises Oberspreewald – Lausitz

 

INFORMATION

für Eltern schulpflichtiger Kinder mit vermutetem sonderpädagogischen Förderbedarf

Eltern schulpflichtiger Kinder haben die Möglichkeit bei Bedarf einen Antrag zur Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs zu stellen.

„Sonderpädagogischer Förderbedarf wird bei den Kindern und Jugendlichen angenommen, die in ihren Bildungs-, Entwicklungs- und Lernmöglichkeiten so beeinträchtigt sind, dass sie im Unterricht der allgemeinen Schule ohne sonderpädagogische Unterstützung nicht hinreichend gefördert werden können. Dabei können auch therapeutische und soziale Hilfen weiterer außerschulischer Maßnahmenträger notwendig sein.“

(Empfehlungen der Kultusministerkonferenz zur sonderpädagogischen Förderung in den Schulen der Bundesrepublik Deutschland vom 5./6. Mai 1994)

Wann sollte ein Feststellungsverfahren beantragt werden?

Wenn bei Ihrem Kind erhebliche Beeinträchtigungen

  • im Hören
  • im Sehen
  • in der körperlich-motorischen Entwicklung oder
  • in der geistigen Entwicklung

festgestellt wurden oder wenn es eine Autismus Diagnose gibt.

Kinder mit Auffälligkeiten im Lernen, in der Sprache und in der emotionalen-sozialen Entwicklung werden mit Schuleintritt in der FLEX bzw. im Rahmen der FDL (Förderdiagnostische Lernbeobachtung) gefördert.

  • Der Antrag sollte bis spätestens 01.2018 im Staatlichen Schulamt Cottbus vorliegen.
  • Ein Antragsformular erhalten Sie über die zuständige Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle, bei Ihrer Kita-Leiterin oder in der für Ihren Wohnort zuständigen Grundschule.
  • Bitte fügen Sie vorhandene medizinische Unterlagen (therapeutische Berichte, fachärztliche Stellungnahmen ä.) in Kopie bei.
  • Ein Diagnostik- Team wird sich nach Antragseingang bei Ihnen melden und die Diagnostik durchführen.

Für Fragen, Hinweise und Beratungsbedarf stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Sonderpädagogischen Förder- und Beratungsstelle OSL gern zur Verfügung.

Da unsere Büros nicht täglich besetzt sind, bitten wir um vorherige Terminvereinbarung per Mail oder Telefon.

Melitta Marko

Koordinierende Lehrkraft der SpFB OSL

Stark und gesund mit Klasse2000

Klasse2000 ist das bundesweit größte Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung für die Grundschule. Wir beteiligen uns seit dem Schuljahr 2013/2014 an dem Programm, derzeit mit 5 Klassen. Auch unsere neuen ersten Klassen werden ab dem zweiten Halbjahr am Projekt Klasse2000 teilnehmen.

Was lernen Kinder bei Klasse2000?

Die Kinder erforschen mit KLARO wie ihr Körper funktioniert und was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht. Die großen Themen von Klasse2000 sind:

  • Gesund essen & trinken
  • Bewegen & entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein sagen, z. B. bei Tabak und Alkohol

Wie funktioniert Klasse2000?

Das Unterrichtsprogramm begleitet die Kinder von Klasse 1 bis 4, pro Schuljahr finden ca. 15 Klasse2000-Stunden statt. Zwei bis drei Mal pro Schuljahr besuchen speziell geschulte Klasse2000-Gesundheitsförderer die Klassen und führen mit besonderen Experimenten und Spielen neue Themen ein, die die Lehrkräfte anschließend vertiefen. Die Kinder freuen sich sehr auf die Stunden unserer Gesundheitsförderin Aline Baaske.

Copyright © 2016. All Rights Reserved.